News im Detail

27.01.2019 Sonntag  Jugendeinsatzteam übt Eisrettung am Bullensee

Sehr realistische Bedingungen fand unser Jugendeinsatzteam am Sonntag, 27. Januar am Bullensee vor für eine Eisrettungsübung, denn das Eis war nur 4 cm dick (bei der Eisstärke waren vor einigen Tagen schon Schlittschuhläufer auf dem See!!). Mit ein paar Hopsern brach die Eisdecke ein und die Akteure standen – natürlich mit Trockentauchanzug geschützt – im hüfthohen Wasser. Wie jetzt helfen, ohne selbst einzubrechen, lautete die Aufgabe. Mehrere Möglichkeiten wurden probiert und geübt: mit Tauchanzug angeseilt zum Eingebrochenen robben oder mit Surfbord und Eispickeln zum Eingebrochenen zu gelangen. Auch das Leiterpaar, das für Ersthelfer am Steg aufgestellt ist, hat sich als tauglich erwiesen, zumindest, um einen Eingebrochenen vorläufig zu sichern. Für einen möglichen Ernstfall konnten gute Erkenntnisse aus den Aktionen gewonnen werden. Aber besser ist natürlich, es kommt erst gar nicht dazu!
Mehr Fotos in unserer Fotogalerie!

Kategorie(n)
Einsatz, Ausbildung

Von: jürgen meyer

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an jürgen meyer:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden