News im Detail

E-Mail an jürgen meyer:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

26.01.2017 Donnerstag Eisrettungsübung mit der Feuerwehr Rotenburg

Ca. 7cm stark war die Eisfläche vom Weichelsee am 25. Januar – noch lange nicht betretungssicher, aber gerade richtig zum Üben für eine Eisrettung. Und so entschlossen sich die Feuerwehr Rotenburg und unsere Einsatzgruppe kurzfristig, gemeinsam eine Übung durchzuführen. Geprobt sollten verschiedene Methoden und Equipments wie Leitern, Schlauchboot auf Schienen, Spine-Board, Alu-Schale u.a.
Hendrik und Michi fungierten dabei – natürlich geschützt mit Trockentauchanzug - als Eingebrochene, die zu retten waren. Es zeigte sich, dass das Vorarbeiten zur Einbruchsstelle mithilfe von Eispickeln recht zügig funktioniert, aber auch viel Kraft kostet. Hier waren nur etwa 10 m zu überwinden, aber je weiter die Einbruchstelle vom Ufer entfernt ist, desto problematischer und langwieriger wird eine Rettung sein.
Wichtig war auf jeden Fall, dass ein solcher Einsatz zusammen in der Praxis geübt wurde und sich beide Organisationen über Kenntnisse, Optionen und Möglichkeiten gegenseitiger Unterstützung informieren konnten.

Kategorie(n)
Einsatz

Von: jürgen meyer

zurück zur News-Übersicht